3 Fehler beim Direktmarketing vermeiden

Beim Direktmarketing und Direkt Mailing Service gibt es vieles zu beachten, ganz klar! Und nicht jeder Weg führt auch garantiert zum Erfolg, viele hingegen misslingen. Wenn Sie schwache Mailings verschicken, merken Sie es schnell am mangelnden Erfolg. Sie schlagen beim Kunden einfach nicht so ein, wie sie sollten. Warum? Vielleicht haben Sie nicht die wichtigsten Regeln beachtet, über die viele stolpern. Die drei größten Fehler – von uns zusammengefasst:

1. An der Zielgruppe vorbei

Über Zielgruppen haben wir ja an dieser Stelle schon einiges geschrieben. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass gerade bei dieser wichtigsten Voraussetzung nicht genug Zeit in Recherche und nachhaltige Überlegungen investiert werden. Besonders bei B2B-Werbung werden die Erwartungen der Zielgruppe immer wieder unterschätzt oder schlichtweg falsch eingeschätzt. Nur selten freut sich der Empfänger über einen epischen Text mit Sachinformationen. Noch unwahrscheinlicher, dass dieser durchgeackert wird und zu einer Kaufentscheidung führt. Dafür fehlt es oft an Zeit.

Deshalb: Ein gut konzipiertes Mailing führt den Empfänger auf kurzem, verständlichen Weg zur Kerninfo und vermittelt einen deutlichen Call-to-Action. Damit nehmen Sie ihm viel Arbeit ab – und er wird es Ihnen danken.

2. Die AIDA-Regel missachtet

Am Anfang steht immer Ihre kreative Idee. Die Idee soll beim Empfänger einschlagen wie eine Bombe. Zuerst aber einmal muss sie A wie Aufmerksamkeit erregen. Das tut sie dann, wenn sie kreativ und innovativ ist und wenn der Kunde das auch genau so erkennt. Dazu brauchen Sie ein ausgefallenes Konzept und einen Leitsatz, den Sie grafisch und logisch unmissverständlich und interessant kommunizieren. Mit dem Buchstaben I wecken Sie das Interesse. Aber ohne Aufmerksamkeit kein Interesse. Daher ein Schritt nach dem anderen. Ist das aufmerksame Interesse da, kann das Verlangen geweckt werden, dafür steht das D wie Desire in AIDA. Und schließlich soll der Empfänger handeln. Hier komme die Handlungsaufforderung ins Spiel. Denn das letzte A steht für Action, also Aktion.

Direkt- und Dialogmarketing heißt, den Empfänger direkt anzusprechen und mit ihm in Dialog zu treten und zur Interaktion zu bewegen. Seien Sie also einfallsreich und kreativ, denn auch Ihre Mitbewerber schlafen nicht.

3. Ohne Weitblick und Kontinuität kein Erfolg

Haben Sie schon mal einen Schnellschuss verschickt? Keine Sorge, da sind Sie nicht die Einzigen. Aber sicher haben Sie bemerkt: Zum gewünschten Erfolg hat das nicht geführt. Warum? Weil die durchdachte Einbindung ins Gesamtkonzept gefehlt hat. Darum: Machen Sie es besser. Nur weitblickendes Dialogmarketing führt zum nachhaltigen Erfolg. Und diesen Erfolg sollten Sie messbar machen. Beispielsweise mit Coupons oder anderen Responseelementen.

Auch Crossmedia-Aktionen sind erfolgreich. Binden Sie zum Beispiel QR-Codes ein und verlinken Sie zur Website. Viele Smartphone-Kameras haben inzwischen einen automatischen QR-Code-Leser integriert, sodass die zusätzliche App wegfällt, was das Lesen der Codes vereinfacht.

Direkt Mailing Service und Direktmarketing richtig machen

Setzen Sie gedankenlosem Direktmarketing ein Ende. Damit verpulvern Sie unnötig Zeit, Geld und Energie. Schluss mit langweiligen Inhalten oder schlecht designten Mailings. Kreativität, ein intuitives Gespür für Trends und die Bedürfnisse Ihrer Kunden führen Sie zum Erfolg. Also planen Sie sorgfältig mit dem Blick aufs Ganze. Dann stellt sich der Erfolg fast von selbst ein.

Den personalisierten Druck und Versand, unser Direkt Mailing Service, können Sie danach komplett an uns abgeben. Kurzum, verlassen Sie sich auf uns. Denn Ihre Mailing-Produkte sind bei Ihrem Profi Bögl Druck & Lettershop in guten Händen.

An dieser Stelle wollen wir Sie immer wieder mit Tipps und Tricks rund um Dialog- und Direktmarketing, Druck und Briefversand inspirieren. Schauen Sie auch einmal wieder auf unseren Social Media Seiten bei Google+ und Twitter vorbei.

 

Bild: pixabay.com

Das könnte Dich auch interessieren …