Mailing Versand gestalten: Was gehört unbedingt dazu?

Wer einen professionellen und erfolgreichen Mailing Versand gestalten möchte, sollte sich vorher genau Gedanken machen. Denn schließlich landen beim Kunden täglich Briefe im Kasten. Die Zeit ist knapp und kostbar, der erste Eindruck entscheidet: Landet der Brief im Papiermüll oder auf dem Küchentisch? Wird er überflogen, gelesen oder sogar beantwortet? Im Direktmarketing mit den Kunden sind einige Vorüberlegungen wichtig.

Was gibt es zu beachten, wenn Sie den Mailing Versand gestalten?

Beim Umschlag fängt es an. Den hält der Empfänger in der Hand, wenn er den Briefkasten öffnet. Und das ist der wichtigste Augenblick im ganzen Prozess. „Was für ein Brief ist das?“, möchte der Empfänger wissen. In Sekundenschnelle fällt er das Urteil: hopp oder topp. Daher sollte der Umschlag auf den ersten Blick die Info parat haben, wer der Absender ist. Genauso wichtig: Was erwartet dem Empfänger? Deshalb: Neugier wecken! Der Umschlag muss geöffnet werden, sonst ist die Botschaft für die Katz und die Rückantwort schon passé. Ein „Teaser“ sollte den Empfänger also neugierig machen.

Stichwort: personalisiertes Anschreiben

Warum ist das personalisierte Anschreiben so wichtig wenn Sie Ihren Mailing Versand gestalten? Das personalisierte Anschreiben vermittelt den Eindruck, dass es sich um ein individuell abgestimmtes Angebot handelt. Meist wird eine Einwilligung des Empfängers angefragt, zusätzliche Angebote und Informationen zu erhalten. Das Mailing soll es ermöglichen, auf die möglichen Wünsche der Zielgruppe einzugehen. Deshalb ist noch eines sehr wichtig: Der Brieftext muss leicht verständlich, logisch und optisch klar gegliedert sein.

Wie das Responseelement beim Mailing Versand gestalten?

Und hier kommt noch ein ganz wichtiger Punkt. Der Empfänger hat an dieser Stelle den Brief geöffnet, statt ihn wegzuwerfen. Er hat ihn gelesen. Und jetzt soll ihn das Responseelement zum Handeln auffordern. Dieser Schritt ist der Wichtigste und verlangt dem Kunden die größte Mühe ab – er soll darauf reagieren. Deshalb muss das Responseelement ganz klar und unmissverständlich aufgebaut sein. Unklarheiten und Umständlichkeiten schmälern den Erfolg drastisch. An besten erhält der Empfänger bereits eine personalisierte Antwortkarte. Ist das nicht möglich, sollte das Ausfüllen zumindest möglichst wenig Zeit und Mühe kosten.

Lassen Sie Sorgfalt, aber auch Fantasie und Kreativität walten. Schicken Sie Ihren Kunden ansprechende Mailings, die Aufmerksamkeit und Neugier wecken. Was ist der Mehrwert, was hat der Kunde davon, auf ihr Mailing zu reagieren? Wenn Sie die Botschaft auf den ersten Blick transportieren, haben Sie schon viel gewonnen.

Wir unterstützen Sie beim Druck und Versand Ihrer kreativ gestalteten Printwerbung, aber auch beim Falzen und Kuvertieren!

Schauen Sie doch auch einmal auf unserer Seite bei Google+ vorbei oder lassen Sie sich bei Pinterest inspirieren.

Bild: fotolia.com

Das könnte Dich auch interessieren …