Direktmarketing und Datenschutz – alles Wissenswerte!

Mit Wirkung zum 25. Mai 2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Gegenstand sind neue und strenge Regelungen hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten. Noch immer sind die meisten Unternehmen nicht sicher, welche Daten in Zukunft noch für Werbemaßnahmen verwendet werden dürfen. Direktmarketing und Datenschutz: das Thema ist nach wie vor brandaktuell. Erfahren Sie jetzt, was hier ganz besonders wichtig ist.

Direktmarketing und Datenschutz – Dos und Don’ts!

Um eines gleich klarzumachen: Direktmarketing und ähnliche werbliche Maßnahmen sind auch künftig noch möglich. Dabei sind jedoch einige Spielregeln zu beachten. Dazu gehört in erster Linie, dass die Datenverarbeitung rechtmäßig vonstattengehen muss. Das ist natürlich dann der Fall, wenn die Zustimmung der betroffenen Person vorliegt. Gleiches gilt automatisch, wenn diese einen Kaufvertrag mit dem gegenständlichen Unternehmen abgeschlossen hat. Diese Daten dürfen ohne explizite Einwilligung verarbeitet werden. Jedoch sind auch Informationspflichten einzuhalten. Das heißt nichts anderes, als dass der Betroffene über die solche etwaige Werbemaßnahmen grundsätzlich informiert sein muss. Zusammengefasst jedoch: Die postalische Werbung und diejenige für eigene Kunden sind ohne Einwilligung zulässig. Voraussetzung ist jedoch immer, dass die betreffenden Personen nicht in der Robinson-Liste vermerkt sind.

Was nicht erlaubt ist in Sachen Direktmarketing und Datenschutz: Wenn die Datenverarbeitung mit einer starken Eingriffsintensität erfolgt oder sensible Daten wie beispielsweise Gesundheit, Religion oder sexuelle Orientierung Basis sind.

Fazit: Unternehmen können nach wie vor den eigenen Kundenstamm mit eigener Werbung versorgen – beispielsweise einem Newsletter. Ohne Erlaubnis. Wichtig dabei ist natürlich, dass sich diese Personen nicht in der Robinson-Liste eingetragen haben. Hingegen grundsätzlich nicht erlaubt ist die Verarbeitung für werbliche Zwecke, wenn es sich um hoch sensible Daten handelt. Dazu gehören z. B. Religion, sexuelle Orientierung und Gesundheit.

Bögl Druck: Expertenleistungen im Direktmarketing!

Wir von der Bögl Druck GmbH wissen, was beim Direktmarketing und Datenschutz zu beachten ist. Wenn Sie hier unsicher sind – fragen Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf!

Besuchen Sie uns doch mal auf Twitter!

Bildquelle: Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren …